Unsere Fußballjugend
                      Bezirk Neckar-Fils

 Bilder und Berichte rund um unsere Vereine...

Falls Ihr irgend was Besonderes, Nettes, Lustiges, etc. habt, dann bitte das Bild, ggf. Text, zuschicken, damit wir es hier veröffentlichen können.

Bilder rund um den VR-Talentiade Cup 2018 Vorrunde

VR Talentiade Cup 2018

„Verbandsliga, wir kommen“

(Bericht von Diana Ziegler)

Es ist geschafft. Donzdorf spielt erstmalig in der Vereinsgeschichte mit einer Jugendmannschaft in einer Verbandsliga. 

Am 16.06.2018 stand für unsere B-Juniorinnen das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Verbandsstaffel Nord an.

Vor fast voll besetzter Tribüne im Lautertalstadion starteten sie konzentriert. Schon in der 4. Min. konnte sich Jojo im 16er durchsetzen und zur umjubelten 1:0 Führung vollenden. Das brachte Ruhe ins Donzdorfer Spiel. Das Spielgeschehen verlagerte sich nun fast komplett in die Hälfte von Lauchhau. In der 12. Min. ein Angriff über rechts von Romina zu Steffi, deren Hereingabe nimmt Nia volley – doch der Schuss geht knapp über das Tor. Lauchhau steht tief, doch unsere Mädels spielen geduldig. In der 34. Min. dann eine schöne Doppelpasskombination zwischen Nia und Lena, die anschließende Hereingabe von Nia geht zuerst an „Freund und Feind“ vorbei, doch Emilie steht am langen Pfosten goldrichtig und kann unbedrängt zum 2:0 einschieben. Nur drei Minuten später köpft Pasi eine Hereingabe von Lena knapp am Lauchhauer Tor vorbei. Kurz vor der Pause waren die Donzdorfer Mädels wohl mit dem Kopf schon in der Kabine. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr führte in der 40. Min. zum Lauchhauer Anschlusstreffer.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte Lauchhau alles und hatte auch die erste Chance. Wieder ein Konter und die Stürmerin lief allein auf Pauli im Tor zu. Doch diese blieb ruhig an der Strafraumgrenze stehen, machte sich groß und kann den Schuss parieren. Das schien der Wachmacher in der zweiten Hälfte zu sein. Unsere Mädels nahmen das Heft wieder in die Hand. In der 55. Min. war es dann Jojo, die nicht aufgegeben hat. Einen etwas zu langen Pass in die Schnittstelle kann sie sich kurz vor den Händen der Torhüterin noch erkämpfen und zum 3:1 vollenden. Unsere Mädels erspielten sich weitere Chancen durch Jojo, Lena, Lea-Marie und Luisa, die aber nicht genutzt wurden. Den letzten Treffer zum 4:1 Endstand erzielte Nia in der 70. Min., als sie mit einem Lupfer von der Strafraumgrenze die Torhüterin überwinden kann. In den verbleibenden 10 min passierte dann nicht mehr viel und als der gut leitende Schiedsrichter die Partie pünktlich beendete, war der Jubel riesengroß. 

Der Aufstieg war geschafft!! Was für eine Leistung mit diesem jungen Kader!!

Die Donzdorfer B-Juniorinnen spielen in der nächsten Saison in der Verbandsstaffel Nord – der höchsten Liga im wfv. 

Es spielten: Paulina Drienko (TS), Samira Steiner, Lisa, Maria Manca, Romina Reisser, Lena Andric, Luisa Reisser, Nia Szenk, Steffi Kottmann, Lea Marie Frey, Joana Bauer, Emilie Tischler, Pascale Mangold, Anna Meißner und Ina Riggers

SGM Donzdorf – 1. FC Lauchhau-Lauchäcker 4:1 (2:1) 

Neues vom Mädchenfußball (Heinz Thumm)

Toller Erfolg der Neckar/Fils-Mädchen in Ruit

 Platz 1 beim Fördergruppenturnier  

Eine hervorragende Leistung lieferten die 14 Mädels der Talentfördergruppe des Bezirks beim Sichtungslehrgang an der Sportschule Ruit in der vergangenen Woche ab, wo sich die Mädels außerdem auch für höhere Aufgaben in der Landesauswahl qualifizieren konnten. Dabei mussten die Trainer noch auf eine ihrer besten Spielerinnen verzichten, da Laila Portella vom VfR Süssen als Mädchen des Jahrgangs 2007 bereits von Montag bis Mittwoch mit der wfv-Auswahl des Jahrgangs 2005 zum Lehrgang in Ruit war. Die Gesamtbelastung wäre dadurch zu hoch geworden und das Trainergespann Ziegler/Gassmann entschloss sich dafür einem anderen Mädchen die Chance zu geben sich in Ruit zu zeigen. Leider konnte Carolin Ziegler die Mannschaft in Ruit nicht selbst betreuen, da sie beruflich unabkömmlich war und sich zur gleichen Zeit zwar ebenfalls in Ruit – allerdings zur Lehrerfortbildung – befand. Sie wurde aber von Ede Gassmann hervorragend vertreten.

Nach Zimmerbezug und anschließender Begrüßung durch die zuständige Verbandssportlehrerin Sabrina Eckhoff galt es dann am Mittwochnachmittag schon sich auf das erste Spiel einzustimmen. Im Auftaktspiel traf man auf die Fördergruppe Böblingen/Calw-Nördl. Schwarzwald. Man kannte den Gegner zwar schon ein bisschen vom Vorbereitungsturnier in Aldingen, doch ein Spiel über 50 Minuten ist dann doch was Anderes als ein Turnierspiel von 20 Minuten. Die Mädels gingen die Sache aber hochkonzentriert an und standen in der Abwehr von der 1. Minute an hervorragend und ließen so gut wie keine Chance zu. Zwei schön herausgespielte Tore  brachten eine 2:0 Führung ehe man dann völlig überraschend den Anschlusstreffer kassieren musste. Nach der Pause gelang aber ziemlich rasch das 3:1 und damit war der Widerstand des Gegners gebrochen und das Spiel wurde sicher nach Hause gebracht.    

Am Abend durfte man sich dann noch in Regelkunde schlaumachen, ehe es dann zum WM-Halbfinale England – Kroatien vor die Großleinwand ging. 

Der Donnerstagmorgen begann leider mit einem Rückschlag, denn Melina Keller musste mit einem Magen-/Darminfekt vorzeitig abreisen. In der Zwischenzeit hat sie sich aber wieder erholt. 

Offensichtlich hat die Truppe von Ede Gassmann am Vorabend dabei gut aufgepasst, denn am nächsten Morgen bei der 2. Begegnung gegen die Mädels der TFG Donau/Riss waren sie von Anfang an wiederum hellwach und schnürten ihren Gegner förmlich in ihrer Hälfte ein. Ein gefühlter Ballbesitz von mindestens 70 % brachte bis zur Pause einen beruhigenden 2:0 Vorsprung, wobei die Neckar/Fils-Torspielerin keinen einzigen Schuss auf ihr Tor abwehren musste. Nach dem Wechsel blieb es bei der drückenden Überlegenheit. Trotzdem musste man durch einen  überraschenden Weitschuss aus gut 25 m den Anschlusstreffer hinnehmen. Dies brachte die Neckar/Fils-Mädels aber nicht von ihrem Kurs ab. Sie blieben weiterhin am Drücker, erzielten noch weitere 4 zum Teil schön herausgespielte Treffer und gewannen am Ende hochverdient mit 6:1.

Am Donnerstagnachmittag fand das obligatorische Hallenturnier statt. Neckar/Fils hatte seine Mädels in eine Truppe Jahrgang 2006 und eine Truppe Jahrgang 2007 aufgeteilt. Und das harmonierte ganz gut. Am Ende sprang für die „Älteren“ Platz 3 und für die „Jüngeren“ Platz 2 heraus. Abends ging es dann zum schon traditionellen Eis essen in die Eisdiele in den Scharnhauser Park, was zur guten Stimmung in der Mannschaft beitrug.        

Damit kam es am Freitagmorgen zum Endspiel um den Turniersieg gegen die in diesem Jahr überraschend starke Mannschaft von der Fördergruppe Unterland. Den Neckar/Fils-Mädels sah man schon beim Einlaufen an, dass sie nicht gewillt waren klein beizugeben. Im Gegenteil sie rissen schon recht bald das Geschehen an sich und ließen aus einer starken Abwehr heraus den Gegner nicht ins Spiel kommen. Das Umschalten von Abwehr auf Angriff klappte hervorragend und so konnte man bis zur Pause einen 2:0 Vorsprung herausschießen. Die Mädels aus dem Unterland versuchten zwar nach dem Wechsel alles um den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber die Neckar/Fils-Abwehr war einfach nicht zu überwinden. Nach ca. 10 Minuten übernahmen die Mädels dann wieder das Kommando auf dem Platz, erzielten zwei weitere schöne Tore und stellten somit den hochverdienten 4:0 Erfolg und den damit verbundenen Turniersieg sicher. Zur Belohnung durften sie bei der Siegerehrung von Sabrina Eckhoff alle einen kleinen und dazu noch einen großen Siegerwimpel für die ganze Mannschaft in Empfang nehmen. 

Insgesamt waren die drei Tage für die Mädels an der Sportschule ein tolles Erlebnis und einige von Ihnen dürfen durchaus berechtigt auf weitere Einladungen durch die Verbandssportlehrerin hoffen. Im Bezirk geht es jetzt in die Sommerpause und zu Beginn der neuen Saison wird die Mannschaft sich dann traditionell am Veit-Cup des TV Bempflingen beteiligen, wo sie sich wieder mit Juniorenmannschaften messen.   

Folgende Mädels waren am Erfolg beteiligt: 

Torspielerin: Dietze Anahi (FC Esslingen)

Feldspielerinnen: Brühl Sina-Marie, Szenk Charlyne (beide SGM Donzdorf), Sentürk Tuana (TSV Scharnhausen), Jansen Lilly-Katharina (1. FC Frickenhausen), Keller Melina (TV Bempflingen), Weyer Lia, Fries Kim-Leonie (beide FC Esslingen), Kerqota Ema (TSV Bad Boll), Benavides Emma (TSV Baltmannsweiler), Harr Lisa-Marie (TSV Eschenbach), Zeller Juliane (VfB Reichenbach), Bölstler Finja (TSG Salach), Hommel Ricara (SGM ReDiGo)   

Die Ergebnisse: 

Spieltag 1:                TFG Donau+Riß   - TFG Unterland   2:5

                        TFG Böbl./Calw+Nördl. Schwarzw. – TFG Neckar/Fils 1:3                                   TFG Schwarzwald/Zollern – TFG Donau/Iller 1:4  

Spieltag 2:                TFG Böbl./Calw+Nördl. Schwarzw. – TFG Schwarzwald/Zollern 0:0

                                 TFG Neckar/Fils – TFG Donau+Riß 6:1                                                   TFG Unterland – TFG Donau/Iller 3:0  

Spieltag 3:                TFG Schwarzwald/Zollern – TFG Donau+Riß 6:0

                          TFG Donau/Iller – TFG Böbl./Calw+Nördl. Schwarzw. 1:0                                   TFG Neckar/Fils – TFG Unterland 4:0   

Abschlusstabelle:                                

1.    TFG Neckar/Fils                                     3   3   0   0        13:2            9

2.    TFG Unterland                                       3   2   0   1          8:6            6

3.    TFG Donau/Iller                                     3   2   0   1          5:4            6

4.    TFG Schwarzwald/Zollern                       3   1   1   1          7:4            4

5.    TFG Böbl./Calw+Nördl. Schwarzw.          3   0   1   2          1:4            1

6.    TFG Donau + Riß                                  3   0   0   3          3:17          0      

           

Bilder der Juniorinnen



B-Juniorinnen SGM Donzdorf

(Bericht + Bilder von Diana Ziegler)

Letzten Sonntag am 03.06.2018, bekamen unsere B-Juniorinnen den Meisterwimpel der Bezirksstaffel von Bezirksjugendleiter Torsten Krautz überreicht. Die Übergabe fand in der Halbzeitpause des letzten Heimspieles der Donzdorfer Herren, vor gut gefüllten Zuschauerrängen im Lautertalstadion statt. 

Unsere Mädels waren das jüngste Team der Bezirksstaffel und trotzdem dominierten sie diese von Anfang an.

Im Laufe der Saison mussten sie keinen einzigen Punkt abgeben und konnten so den Meistertitel mit der Maximalpunktzahl ins Lautertal holen.

Insgesamt schossen unsere Mädels 70 Tore (fast so viele, wie die restlichen Mannschaften zusammen) und mussten dabei nur drei Gegentore hinnehmen. 

Am 09.06.2018 beginnen die Aufstiegsspiele in die Verbandsstaffel Nord. Hier treffen sie zuerst Auswärts (09.06.2018) auf den SV Sülzbach und am 16.06. daheim auf den 1.FC Lauchau/Lauchäcker. Wir hoffen, dass unseren Mädels der Aufstieg gelingt und sie damit ihre erfolgreiche Saison noch krönen können. 

Reihe hinten:

- Trainerin Julijana Andric, Lena Romatka, Lena Andric, Luisa Reiser, Joana Bauer, Ina Riggers, Lea-Marie Frey, Stefanie Kottmann, Emilie Tischler, Trainer Christoph Reiser

Reihe vorne:   

- Pasquale Mangold, Romina Reiser, Maria Manca, Annika Bantel, Lisa Groeneveld, Nia Szenk, Paulina Drienko, Samira Steiner, Co-Trainer Gerhard Kottmann 


Bezirkspokalsieger A-Junioren 2017/2018

U19 FTSV Kuchen

Juniorinnen der SGM Donzdorf oben auf 

(Bilder und Bericht von Bernd Drienko)

Hier die Bilder der Hallenbezirksmeister E-, D- und C-Juniorinnen bzw. Platz 2 bei den B-Juniorinnen. Ist natürlich für mich diesmal einfach.

Bei dem Volkswagen Juniormasters 2018, wurde in einem packenden Finale (Baden Württemberg) der Bundesliganachwuchs der TSG Hoffenheim besiegt.

      

Am kommenden Wochenende vom 11. – 13.05 spielen nun die Mädels im Deutschlandfinale in Wolfsburg. 

SGM Dondorf Juniorinnen

Link zur Volkswagenveranstaltung:


WFV-Fairplaysieger Dezember kommt aus Esslingen

Edward Jozanovic, Trainer der D-Junioren des TSV Wäldenbronn-Esslingen, ist unser Fairplay-Monatssieger Dezember 2016. Beim Sparkassen JuniorCup der Zwischenrunde am 11. Dezember 2016 im Spiel gegen den TSV RSK Esslingen zeigte seinen Spielern und auch den Zuschauern in der Halle wie Fairplay aussehen kann:

In der 3. Minute beim Spielstand von 0:0 gab es einen Strafstoß für den TSV RSK Esslingen. Dieser ging in das Tor am linken Innenpfosten ins Tor. Der Ball flog hinter dem Pfosten durch ein Netz aus dem Tor. Der Schiedsrichter setzte das Spiel mit Abstoß fort, da er der Meinung war, dass es kein reguläres Tor gewesen war. Edward Jozanovic wies daraufhin seine Mannschaft an ein Eigentor zu schießen. Nach dem Rückpass zum Torspieler spielte dieser den Ball ins eigene Tor. Das Spiel endete 2:2.

Für dieses vorbildliche faire Verhalten erhält Edward Jozanovic das offizielle DFB-Fairplay-T-Shirt, eine Urkunde sowie einen Gutschein für den DFB-Fanshop im Wert von 25 Euro. Vom wfv erhält er außerdem ein adidas-Teambag sowie zwei Karten für das Heimspiel des VfB Stuttgart am Sonntag, 12. Februar 2017 (13.30 Uhr) gegen den SV Sandhausen.

Wir gratulieren Edward Jozanovic ganz herzlich und wünschen ihm und seiner Begleitung viel Spaß beim Spiel in der Mercedes Benz-Arena. 

(Heinz Thumm)

Bilder Bezirkspokalfinale Juniorinnen 2016

Bezirkspokalfinale Juniorinnen

Galerie der Bezirkspokalmeister/-innen 2016

B-Juniorinnen TSV Deizisau


C-Juniorinnen SGM Wendlingen-Ötlingen

 

D-Juniorinnen SGM Donzdorf


A-Junioren 1.Göppinger SV

 

B-Junioren 1.Göppinger SV


C-Junioren FC Esslingen


D-Junioren FC Esslingen

 

 


(Armin Sigler, TSV Weilheim)

 

TSV Weilheim mit Funktionäre

 

3. Platz bei der Süddeutschen Futsal Meisterschaft

Einen hervorragenden 3.Platz erreichten die B-Junioren Fußballer des TSV Weilheim am vergangenen Sonntag bei der Süddeutschen Futsal Meisterschaft im Hessischen Königstein im Taunus.

Keine lange Eingewöhnungszeit benötigten die TSV Youngsters. Gleich im ersten Spiel wurde der Hessenmeister FC Neu-Anspach hochverdient durch Tore von Luca Haußer und Korcan Sari mit 2:0 besiegt. Ein hochklassiges zweites Gruppenspiel gegen den badischen Meister FC Astoria Walldorf endete mit einem verdienten 0:0.

Damit war der Halbfinaleinzug gesichert. Hier ging es gegen keinen geringeren als den bayrischen Meister 1. FC Nürnberg. Nach einem dramatischen und tollen Spiel und nach Latten und Pfostentreffer mussten sich die Weilheimer Jungs denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Im abschließenden Spiel um Platz 3 traf man erneut auf den FC Astoria Walldorf. Nach zweimaligem Rückstand drehte man die Partie in den letzten Minuten und ging völlig verdient mit einem 4:2 Erfolg vom Platz. Somit stand ein bemerkenswerter 3. Platz zu buche.

An diesem Erfolg waren beteiligt:

Tor: Mert Narin, Cem Tayyar

Feld: Adrian Immel (1), Fabio Brandner, Danny Nguyen, Raphael Skusa, Korcan Sari (1), Shpat Krasnic, Tim Mank (2), Luca Haußer (1), Manuel Korn (1), Batuhan Kara, Dogukan Dogan, Bleron Visoka (2).  

 

(Armin Sigler, TSV Weilheim)

 

U17 vom TSV Weilheim wird Württembergischer Futsal Meister

Großer Erfolg der Weilheimer Juniorenfußballer.

Die B-Junioren wurden vergangenen Sonntag in Ehningen Württembergischer Hallenmeister, nachdem sie bereits vor gut drei Wochen ihren Titel als Bezirksmeister in Böhmenkirch erfolgreich verteidigen konnten. Bereits im vergangenen Jahr errangen die TSV Youngsters um Trainer Armin Sigler und Wolfgang Brandner die Vize-Meisterschaft, nun gelang in diesem Jahr der große Wurf. In einem packenden und hochklassigen Finale konnte man sich gegen den Ligakonkurrenten FSV Hollenbach mit 2:0 durchsetzen und qualifizierte sich somit zugleich für die am 6. März stattfindende Süddeutsche Meisterschaft in Königstein im Taunus (bei Frankfurt).

Nachdem man bereits mit 3 Siegen als Gruppensieger hervor ging ließ man im Viertelfinale dem FSV Waiblingen mit 3:1 keine Chance. Im Halbfinale gegen das starke Überraschungsteam der SGM Degerschlacht/Sickenhausen ließ man ein souveränes3:0 folgen.

Unter den sechs Finalteilnehmern trifft man in der Vorrunde zunächst auf den Badischer Meister FC Astoria Walldorf und anschließend auf den Hessenmeister FC Neu-Ansbach. Der Sieger dieses Turnieres fährt dann zum DFB-Finale nach Grevelsberg bei Dortmund.

 

Mannschaft:

(Tore in Klammern)

Tor: Mert Narin

Feld: Raphael Skusa, Danny Nguyen, Adrian Immel (1), Fabio Brandner (3), Korcan Sari, Luca Haußer, Tim Mank (2), Dogukan Dogan (3), Bleron Visoka (7)

 

 

 

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung

(Knut Seitz, TV Nellingen)

 

Bezirk Neckar / Fils mit starkem Ergebnis:

Beim diesjährigen C – Junioren Sparkassencup erreichten drei Mannschaften des Bezirks die Finalrunde in Munderkingen. Verdienter Meister der C – Junioren wurde die Mannschaft des 1.FC Eislingen durch einen 1:0 Finalsieg gegen den FC Rottenburg. Der TV Nellingen belegte den 4 .Platz. Der FC Esslingen wurde 5. Alle drei Mannschaften repräsentierten den Bezirk hervorragend und haben wieder einmal gezeigt, welch tolle Jugendarbeit in unserem Bezirk geleistet wird.

 

Herzlichen Glückwunsch den B-Junioren des TSV Weilheim/Teck zur württembergischen Meisterschaft bei den Futsal Masters!

 

 

 

Kreismeister TK Nürtingen

1  

 

Ex Kölner Profi, Dirk Lottner, gratuliert Sebastian Swierze

KOMMMIT, einer der größten Jugendfußballturnierveranstalter und Kooperationspartner des DFB wählten vor ein paar Monaten von über 1000 Einsendungen aus ganz Deutschland und Österreich einhundert „stille Helden“ für ihr ehrenamtliches Engagement in ihren Heimatvereinen. Hauptaugenmerk der prominenten Jury war auch der soziale Einsatz der Gewinner im Hinblick aufIntegration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

Einer dieser „100 stillen Helden“ ist Sebastian Swierze, Jugendleiter und Trainer der D-Junioren des SV Glück Auf Altenstadt. Er wurde eingeladen zusammen mit seiner Frau Johanna vom 18.10. bis zum 23.10.2013 nach Santa Susanna (Barcelona) zureisen, um seinen Preis als Jugendtrainer 2015 in Empfang zu nehmen und mit auserwählten DFB-Lizenztrainern unter der katalanischen Sonne eine Bildungs-und Trainingsreise zu unternehmen.