19. Juli 2017 (Heinz Thumm)

U-11 Mädels testen gegen die E-Junioren des SV Ebersbach

Bevor es für Alle in die verdienten Sommerferien geht, steht für die Mädels der Talentfördergruppe am Samstag noch ein Freundschaftsspiel gegen die E-Junioren des SV Ebersbach auf dem Programm. Für einige Mädels, die bisher noch nicht in den Auswahlspielen zum Einsatz gekommen sind, die Möglichkeit sich den Trainern zu präsentieren. Insgesamt wurden für dieses Freund-schaftsspiel 15 Mädchen nominiert. Gespielt wird mit einer 9-er Mannschaft auf das Kompaktspielfeld. Als Spielbeginn wurde 10.oo Uhr im Stadion Strut in Ebersbach vereinbart.

Folgende Mädels wurden eingeladen:

Tor: Hannah Ehmann (TSV Adelberg-Oberberken)

Feld: Kim-Leonie Fries, Lia Weyer (beide FC Esslingen), Lilly-Katharina Jansen (1. FC Frickenhausen), Melina Keller, Finia Wiehl (beide TSV Neckar-tailfingen), Ema Kerqota (TSV Bad Boll), Hannah Kienle (ASV Aichwald), Lari-ssa Wiedmann (SV Ebersbach), Tuana Sentürk (TSV Scharnhausen), Laila Por-tella (VfR Süssen), Cecile Fischer, Sophie Fournier, Lotte Höhne, Georgia Platsaki (alle TSV Oberensingen)

18. Juli 2017  (Heinz Thumm)

 6. Plätze für Neckar/Fils-Mädels am Sonntag beim

          Bäckerhaus-Veit-Cup in Bempflingen

Zu einem echten Härtetest wurden für die U-11 und U-12 Mädels der Talent-fördergruppe Neckar/Fils die beiden Turniere beim TV Bempflingen am vergan-genen Sonntag. Aber bei beiden Teams galt von Anfang an: "Bange machen gilt nicht" und dies obwohl man den meisten Jungs körperlich unterlegen war. Aber mit Einsatzwillen und Spielwitz konnten sie viel wieder wettmachen, sodass sie sehr schnell von den Jungsmannschaften als ernsthafte Konkurrenten um die vorderen Plätze akzeptiert wurden.

Gehandicapt mussten die U-11 Mädels ihr Turnier bestreiten, da die vorge-sehene Torspielerin ausfiel und auf die Schnelle kein Ersatz beschafft werden konnte. So wechselten sich mehrere Feldspielerinnen im Tor ab und alle machten ihre Sache zwischen den Pfosten richtig gut. Die Mädels legten einen herzerfrischenden Blitzstart gegen die Mannschaft des Gastgebers TV Bempflingen hin. Ehe die sich  versahen lagen sie im Rückstand und waren am Ende mit einer 0:4 Niederlage noch gut bedient. Aber dies war für die Gast-geber offensichtlich das richtige Hallo Wach, denn am Ende wurden sie zur Überraschung aller Gruppensieger. Im 2. Spiel trafen die Mädels auf die SGM Pliezhausen, die im Schnitt fast einen Kopf größer waren. Unsere Mädels hielten aber toll dagegen und erkämpften sich ein hochverdientes 0:0. Das nächste Spiel war dann wieder eine klare Sache für die Mädels. Sie ließen ihrem Gegner SGM TUS Stuttgart/Germ. Degerloch keine Chance und siegten ver-dient mit 2:0. Die Weichen waren damit eigentlich schon klar Richtung Halb-finale gestellt. Doch so langsam machte sich der Kräfteverschleiß gegen die robusteren Jungs bemerkbar. Gegen die spielstarken Jungs des TB Untertürk-heim schaffte man ein verdientes 0:0 Unentschieden. Allerdings benötigte man dadurch im letzten Spiel gegen die bis dahin punktlosen Riedericher Jungs unbedingt einen Sieg um an den Konkurrenten um die ersten beiden Plätze vor-beizuziehen. Dies gelang dann aber leider nicht. Man war die spielerisch klar bessere Mannschaft, ein Tor wollte aber halt nicht gelingen. Durch dieses 0:0 war man am Ende mit 9 Punkten und 6:0 Tore punkt- und torgleich mit der SGM Pliezhausen und ein Strafstoßschießen musste über die Qualifi-kation für das Halbfinale entscheiden. Hier waren dann die Jungs treffsiche-rer. Somit blieb am Ende als Gruppendritter "nur" das Spiel um Platz 5. Hier waren die Jungs dann einen Tick stärker und gewannen mit 1:0. Dies war dann auch der einzige Gegentreffer aus dem Spiel heraus, den unsere nicht gelernten Torspielerinnen in 6 Spielen kassieren mussten.

Folgende Mädels waren im Einsatz:

Kim Fries, Lia Weyer (beide FC Esslingen), Melina Keller, Finia Wiehl (beide TSV Neckartailfingen), Larissa Wiedmann (SV Ebersbach), Emma Benavides (TSV Baltmannsweiler, Ema Kerqota (TSV Bad Boll), Tuana Santürk (TSV Scharn-hausen), Nadja Grünenwald (TSV Sparwiesen).

Eine richtig starke Vorrundengruppe hatten unsere U-12 Mädels erwischt, in der sie sich aber sehr gut verkauften. Im Auftaktspiel gelang ein 1:0 Sieg über die SGM Dgerschlacht/Sickenhausen. Deutlich schwieriger wurde es im 2. Spiel gegen den späteren Turniersieger FTSV Kuchen. Man hielt wacker dagegen, musste aber leider einen Strafstoß hinnehmen, den die Jungs zum 1:0 Sieg nutzten. Dies war aber rasch wieder vergessen, zumal man in der nächsten Begegnung die Jungs des TSV Oberensingen deutlich mit 3:0 in die Schranken verwies. Im 4. Spiel dann der nächste dicke Brocken mit dem Nach-wuchs des Oberligisten SGV Freiberg. Die Jungs bestimmten das Spiel und ge-wannen verdient mit 2:0. Im letzten Spiel, bei dem man wie die jüngeren Mädels auf den TSV Riederich traf, musste unbedingt ein Sieg her, wenn man noch as Spiel um Platz 5 erreichen wollte. Mit 1:0 gelang dies dann auch verdient. Im Spiel um Platz 5 waren dann die Jungs der SGM Dußlingen/Nehren aufgrund ihrer körperlichen Vorteile ein klein bißchen besser. Ein einziges Tor gelang ihnen und brachte der SGM somit Platz 5.

Folgende Mädels waren im Einsatz:

Tor: Franca Harr (FV Faurndau)

Feld: Leni Fischer, Svea Fleischmann (beide TSV Weilheim), Maeva Hammelehle (TV Unterlenningen), Laila Portella (VfR Süssen), Laura Wohlfahrt (FV Faurn-dau), Leony Cosic (TPSG FA Göppingen), Jana Matha (FTSV Kuchen), Celine Au-wärter (VfL Kirchheim), Magdalena Weiss (SGM Reichenbach)