Unsere Fußballjugend
                      Bezirk Neckar-Fils

Herzlich Willkommen auf den Seiten

der Fußballjugend im Bezirk Neckar/Fils




Keine Verbandsspiele mehr bis mindestens 31. Januar 2021

Liebe Fußballfreunde,

nach dem erneuten „Lockdown“ bis mindestens 31. Januar 2021, haben sich die Jugend Spielkommission der Oberliga wie auch die für den Jugendspielbetrieb im wfv zuständigen Gremien in zahlreichen Besprechungen Gedanken zur weiteren Planung und Fortgang der Saison 2020/21 gemacht.

Mehr siehe "Mitteilungen wfv + Bezirk

VR-Talentiade Cup und Hallenmeisterschaften abgesagt!




Sehr geehrte Sportfreunde,

in der angespannten Situation durch Covid-19 und zum Schutz der Vereine, Spieler und Spielerinnen haben wir uns als Bezirk dazu entschlossen den VR-Talentiade Cup 2020/2021 für die D-Junioren*-innen abzusagen.

Die Hallen-Meisterschaften der Saison 2020/2021 für die Junioren und Juniorinnen werden im Bezirk Neckar/Fils und im gesamten wfv-Bereich ausgesetzt.
Wir setzen die Priorität auf die Durchführung der Meisterschaftsrunde.


Info - Absage der wfv-Hallenwettbewerbe
information zu den wfv- hallenwettbewerben.pdf (95.44KB)
Info - Absage der wfv-Hallenwettbewerbe
information zu den wfv- hallenwettbewerben.pdf (95.44KB)




Vorgehen bei einem Corona-Fall im Verein:

  1. Die Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Gesundheitsamt hat oberste Priorität. Den behördlichen Anweisungen ist selbstverständlich Folge zu leisten, in der Regel wird eine Kontaktpersonennachverfolgung angestoßen, die mit großer Sorgfalt auch im Vereinsumfeld durchgeführt werden muss. Der Verein sowie insbesondere Vereinsmitglieder, zu denen Kontakt bestand, sind unverzüglich zu informieren.
  2. Anschließend ist der Verein verpflichtet, den wfv über den Corona-Fall zu informieren.     Hierfür ist einerseits ein Online-Meldeformular auf unserer Website vorgesehen, andererseits wurde eine Hotline (0711 2276426) zur telefonischen Rücksprache eingerichtet. Auch Verdachtsfälle können bzw. müssen über das Online-Meldeformular gemeldet werden.
  3. Anhand der uns übermittelten Informationen bewertet unsere Task Force die Situation analog der Empfehlungen zum Umgang mit Kontaktpersonen bestätigter COVID-19-Fälle des Robert-Koch-Instituts (RKI). Diese sehen im Wesentlichen eine Kontaktpersonenkategorisierung in Kontaktpersonen der Kategorie I mit engem Kontakt („höheres“ Infektionsrisiko) und Kontaktpersonen der Kategorie II (geringeres Infektionsrisiko) vor. Auf dieser Basis wird dann über das weitere Vorgehen entschieden.






Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!